Der SV Merseburg hat zu einen neuen Turnier eingeladen.

Hier ging es um ein Mannschaftsturnier im Schnellschachverfahren. Eine Mannschaft bestand aus vier Stammspielern. Die Bedenkzeit lag bei 10 Minuten plus Zeitbonus für die Züge. Es ging über sieben Runden im Schweitzer System. 12 Teams folgten der Einladung, darunter auch zwei vom Naumburger SV 1951. Die erste spielte als Team Burgenland und hatte eine starke Aufstellung dabei. Man wollte um den Turniersieg mitspielen. Die zweite aus Naumburg war als Sülze Team angetreten. Von Anfang an spielte die erste immer in der Spitzengruppe. Es ging aber sehr spannend zu. Vor der letzten Runde sahen die Domstädter schon wie der sichere Sieger aus, doch in der letzten Runde mussten sie eine Niederlage gegen die Frauen vom Gastgeber einstecken. Am Ende hat es aber doch noch gereicht, wenn auch sehr knapp. Gleich drei Mannschaften holten 10 Mannschaftspunkte und die Brettwertung musste entscheiden. Da hatten die Domstädter das Glück auf ihrer Seite, denn mit einen Punkt mehr holten sie den Turniersieg und den Pokal. Platz zwei ging an Hellas Aufwind vor Motor Zeitz II. Die Naumburger spielten in der Aufstellung Julius Heinrich, Jens Härtig, Bernd Rößler und Holger Reichelt. Stark spielte Heinrich mit 6,5 Zählern und auch Härtig, er kam auf 5,5. Die zweite Mannschaft konnte mit ihrem achten Rang auch zufrieden sein. Zum Einsatz kamen Steffen Kluge, Reiner Ose, Simeon Scharf sowie Joachim Schubert und Andre Schmerbach als Gast.   

Attachments:
Download this file (IMG-20230520-WA0000.jpg)IMG-20230520-WA0000.jpg[ ]210 kB

Anmeldung

Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
29
30
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
23
24
25
26
27
28
29
01
02
03

Aktuelle Termine

Schachbundesliga Tabelle