Zur 9. und letzten Runde der Verbandsliga empfing der Naumburger SV die Reserve von Rochade Magdeburg. Die Gäste brauchten eigentlich noch jeden Punkt gegen den Abstieg, aber aus unerklärlichen Gründen reisten ihre beiden Spitzenbretter gerade zu diesem Wettkampf nicht an.

So ging der NSV nach einer Stunde in Person von Julius Heinrich und Samuel Gering schon mit 2:0 in Führung. Wer aber nun dachte, daß die anderen Partien "ruhig nach Hause gebracht" werden können, sah sich getäuscht! Sowohl Andreas Fritsch, als auch Jens Härtig und Ralf Hillmann sahen sich Angriffen ausgesetzt; lediglich Ersatzmann Frank Mächler setzte seinerseits den Gegner unter Druck. Bei Andreas Schlag war eine ziemlich geschlossene Stellung entstanden und so einigte man sich nach 2,5 Stunden auf Unendschieden. Mannschaftsleiter Matthias Will hätte das Bauernopfer seines Kontrahenten in der Eröffnung lieber annehmen sollen, denn im Mittelspiel kam er nicht recht weiter und das resultierende Remis im Endspiel war dann schon etwas glücklich! Kurz darauf gingen zwei weitere Partien zu Ende. Frank Mächler konnte seinem jungen Gegner das Dauerschach nicht "verwehren" und Ralf Hillmann mußte seine Partie aufgeben. Ein "richtiger" Fehler war ihm dabei offensichtlich nicht unterlaufen, aber sein Magdeburger Gegenüber trug einfach eine blitzsaubere Partie vor! So stand es 3,5:2,5 und die restlichen beiden Partien brachten die Entscheidung. 3 Stunden und 40 Minuten waren vergangen, als Jens Härtig, der noch direkt vom Klassentreffen angereist war, ein weiteres wichtiges Remis erreichte, indem er seine Stellung gekonnt "zuhielt"! Nun war es Andreas Fritsch, nachdem er den Anfangsangriff abgewehrt hatte, der seinerseits auf Gewinn spielte. Die seltene Materialverteilung Dame und 2 Bauern gegen Turm, Springer und 2 Bauern bei aktivem gegnerischen König war mit jeweiligem Freibauern kompliziert zu behandeln. Aber der Domstädter setzte sich nach 4,5 Stunden und einigen genauen Zügen gegen seinen erfahrenen Kontrahenten sehenswert durch!

So gewinnt der Naumburger SV gegen Rochade Magdeburg II mit 5:3 und klettert letztlich in der Abschlußtabelle noch auf Platz 3. Nach einer knappen Niederlage in der 3. Runde gegen den verlustpunktfreien Landesmeister Aufbau Elbe Magdeburg II (herzlichen Glückwunsch!) und dem folgenden unnötigen Verlust gegen Gräfenhainichen war "die Luft schon raus" im Aufstiegskampf zur Oberliga. Dafür wurde jedoch danach umso konzentrierter gegen den immer möglichen Abstieg agiert, wobei besonders die starken Leistungen der Spieler im "Oberhaus" und die Unterstützung aller Ersatzspieler zu erwähnen sind! Ab Herbst gilt dann für den Naumburger SV wieder in der Verbandsliga: "Neue Saison - Neues Glück"!

Brettergebnisse:

1.Brett: Julius Heinrich (DWZ 2072) - FM Mike Stolz (2299) +:-

2.Brett: Samuel Gering (2015) - Ralph Kahe (2067) +:-

3.Brett: Andreas Fritsch (1921) - Bernd Holze (1793) 1:0

4.Brett: Jens Härtig (2084) - Steffen Tews (1798) Remis

5.Brett: Matthias Will (1922) - Hans Schwarz (1800) Remis

6.Brett: Andreas Schlag (1884) - Frank Sudhoff (1719) Remis

7.Brett: Ralf Hillmann (1836) - Thomas Brünnler (1678) 0:1

8.Brett: Frank Mächler (1602) - Janis Klenner (1450) Remis

Anmeldung

Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
29
30
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
29
30
31
01
02

Aktuelle Termine

Schachbundesliga Tabelle